Zu Fuß zur Schule

Baustelle noch bis Frühjahr 2020

Seit dem Frühjahr 2019 gibt es am Binnenfeldredder von der Habermannstraße am Max-Eichholz-Ring vorbei bis nach Reinbek eine große Baustelle.
Diese beeinträchtigt den Schulweg vieler Schülerinnen und Schüler unserer Schule.
Kinder und Eltern waren verunsichert, weil die Baustellenabsicherung nicht ausreichend für einen sicheren Schulweg sorgte. Es ist in der Vergangenheit mehrfach vorgekommen, dass Zebrastreifen verlegt wurden, Ampeln nicht funktionierten oder Beschilderungen und Absperrungen nicht eindeutig waren. Zum Teil führte der Fußweg direkt über die Baustelle. 
 
Der Elternrat und andere Eltern sowie die Schulleitung haben diese Missstände wiederholt beim zuständigen Architekten und bei der Polizei angemerkt. Die Elternschaft hat sich stark gemacht. Es hat ein Treffen mit der Bergedorfer Zeitung gegeben, zu dem spontan mehr als 30 Eltern mit ihren Kindern für einem Pressefoto zusammenkamen um ihren Unmut über die Situation an der Baustelle zu demonstrieren. 
Ein großartiger Zusammenhalt! VIELEN DANK an alle Teilnehmer!

Inzwischen hat sich die Situation deutlich verbessert. Es gibt jetzt einen sicheren Weg zur Schule an der Baustelle vorbei. Trotzdem bleiben wir wachsam!
 
Sollten Sie Missstände an der Baustelle melden wollen, können Sie sich wenden a

 

Herrn Huhn (LEHNE Ingenieurgesellschaft mbH, örtliche Bauaufsicht): 0172 401 16 30

Herrn Storz (Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer): 040/ 42826 2281

Frau Offenborn (Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer) 040/ 42826 2381



Vielen Dank für Ihr Engagement!

 

Ihr Elternrat

2019 Erfolgreiche Zu-Fuß-zur-Schule-Aktion

 

Wir bedanken uns bei den Eltern und den Helfern für die großartige "zu-Fuß-zur-Schule" Aktion!

  • Die Anzahl der zu Fuß gehenden Schülerinnen und Schüler ist stark angestiegen.
  • Der Autoverkehr direkt vor den Eingängen ist stark zurückgegangen.
  • Der Sammelplatz bei Rewe wurde ebenfalls gut angenommen.
  • Im Zuge der Aktion wurden Verbesserungen durch die Straßenverkehrsbehörde vorgenommen:

    Max-Eichholz-Ring:
    - Ein Halteverbotsschild wurde versetzt.
    - Eine Sperrfläche am Ende des Fußwegs wird für bessere Sicht sorgen.

    Harnackring:
    - Parken an der Kita nur noch für Mitarbeiter und Anlieferung.

Auch in Zukunft wird es weitere Aktionen der Polizei und der Schule geben um die positive Verkehrssituation zu erhalten.