Spendenlauf 2019

2000 km für einen guten Zweck

Am Donnerstag, den 23. Mai, fand unser Spendenlauf statt.

Ab 8:30 Uhr wurden die ankommenden Klassen bei fröhlicher, ausgelassener und sportlicher Stimmung am Wilhelm-Lindemann-Sportplatz begrüßt. Sie hatten jeweils eine Stunde Zeit, bei bestem Frühlingswetter so viele Runden wie möglich zu laufen. Im Vorwege hatten sich die Läufer Sponsoren gesucht, die für jede gelaufene Runde Geld spenden. 

Erfreulich war die große Anzahl an Helfern und Unterstützern, bestehend aus Eltern und Großeltern,  dem Hort, der Klasse 6b2 des Gymnasiums Lohbrügge, dem MER-Cheerleader-Team und den Pädagoginnen und Pädagogen der Schule.

 

4997 Runden

Durch diese großartige Unterstützung haben es alle geschafft, die volle Laufzeit auszunutzen und insgesamt 4997 Runden zu absolvieren. Das sind knapp 2000 km, also in etwa die Strecke von Hamburg bis nach Istanbul, die Schüler, Eltern und Pädagogen der Schule für einen guten Zweck gelaufen sind. 

Ein Teil des gespendeten Geldes geht an das Rufaro-Projekt in Zimbabwe. Die Schule vor Ort wird von dem Geld die dringend benötigten Schulbücher kaufen. 

Der andere Teil des Geldes verbleibt am Max-Eichholz-Ring. Die Kinderkonferenz stimmt darüber ab, wofür das Geld verwendet werden soll. 

Als schönen Abschluss der Veranstaltung veranstaltete das Mensa-Team ein gemütliches Grillen für alle auf dem Schulhof.  

Ein gelungener Tag, der allen Spaß gemacht hat. 

Unser großer Dank gilt den Organisatoren und Unterstützern, die diesen tollen Spendenlauf möglich gemacht haben!