Rufaro

Wir laufen für Rufaro!

8. Juni 2017: 4365 Runden geschafft! Super!


4365 Runden sind unsere 423 Kinder am 8. Juni beim Spendenlauf 2107 auf dem Wilhelm-Lindemann-Sportplatz in Lohbrügge
für unsere Partnerschule in Mukaera in Zimbabwe im Süden Afrikas gelaufen.

Die Hälfte des pro Runde gespendeten Geldes kommt dem Rufaro-Projekt (www.rufaro.de) zugute. Über die Verwendung der anderen Hälfte entscheidet die Kinderkonferenz.

 

 

 
 

Wir engagieren uns!

Im Frühjahr 2014 standen wir anlässlich des anstehenden Spendenlaufs vor der Frage, welchem Hilfsprojekt die Gelder zugutekommen sollten. Unsere Kinderkonferenz entschied sich für ein kleines, unbürokratisches Projekt: rufaro e. V.

Der 2011 von der Sylter Galeristin Anette Voelmy gegründete allgemeinnützige Verein ( www.rufaro.de ) hat sich zum Ziel gesetzt, im abgeschiedenen Dorf Mukaera (in Simbabwe im Süden Afrikas) eine Grundschule zu errichten.

Seitdem geht es mit gemeinsamen Kräften voran: Die Gebäude stehen, und der Unterricht hat begonnen. Doch weiterhin herrscht großer Mangel – z. B. an Wasser. Mit den von unseren Kindern erlaufenen Geldern konnte ein Schul-Brunnen finanziert werden.

Inzwischen ist die Rufaro Primary School unsere Partnerschule; selbstgemalte Bilder, kleine Briefe und Fotos reisen hin und her. Und alle zwei Jahre findet ein Spendenlauf statt. Beim letzten im Juni 2017 schafften unsere Kinder unglaubliche 4365 Runden. Für die eine Hälfte des erlaufenen Geldes wird in Mukaera ein neues Toilettenhäuschen gebaut werden.

 

Wir alle sind von der Aktion begeistert. Denn sie zeigt unseren Kindern, dass jeder Einzelne viel bewegen kann, und dass Engagement sich lohnt. Es ist einfach toll zu sehen, wie stolz und glücklich unsere Kinder sind, weil sie mit ihrem Einsatz den Kindern in Afrika so unmittelbar und konkret helfen können.

Das neue Wasserloch.
Unser MER-Spendenlauf 2014
Das sind die Schulgebäude, die mit Hilfe des Vereins rufaro e.V. in Simbabwe errichtet wurden.
Ein Klassenzimmer in Rufaro.
Fotos von uns werden in Rufaro ausgestellt.
Frau Voelmy, die Vereinsgründerin, zu Besuch in Rufaro.
Die 1b beim Spendenlauf am 30.4.2015.
Der Jahrgang Klasse3 beim Spendenlauf 2017